Download Analytische Chemie: Chemie — Basiswissen III by Professor Dr. Hans Peter Latscha, Dr. Helmut Alfons Klein PDF

By Professor Dr. Hans Peter Latscha, Dr. Helmut Alfons Klein (auth.)

Chemie-Basiswissen stellt in drei Bänden den gesamten Wissensstoff für das Diplom-Chemiker-Vorexamen dar. Studenten mit Chemie als Nebenfach finden in den drei Bänden abgerundete Darstellungen der Anorganischen Chemie, der Organischen Chemie und der Analytischen Chemie mit einer Einführung in die Allgemeine Chemie. Das didaktische Konzept und die Stoffauswahl haben Chemie-Basiswissen zu beliebten und erfolgreichen Lehrbüchern gemacht.
Die dritte Auflage der Analytischen Chemie wurde vollkommen überarbeitet und das structure grundlegend modernisiert.

Show description

Read or Download Analytische Chemie: Chemie — Basiswissen III PDF

Similar german_8 books

Der Elektromotor für die Werkzeugmaschine

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Krebsrehabilitation und Psychoonkologie

Die psychosoziale Rehabilitation Krebskranker ist ein Thema von ständig wachsender Bedeutung. Die fachgerechte psychosoziale Nachsorge erfordert jedoch auch eine extensive systematische Rehabilitationsforschung. Deutsche und internationale Psychoonkologen und Rehabilitationsforscher stellen in diesem Buch aktuelle Entwicklungen auf diesem Gebiet vor.

Wieder Aufstehen: Frühbehandlung und Rehabilitation für Patienten mit schweren Hirnschädigungen

In ihrem neuen Buch beschäftigt sich die Autorin von "Hemiplegie" (STEPS TO keep on with) mit der Frührehabilitation von Patienten, die ein Hirntrauma oder eine ähnliche schwere Hirnschädigung erlitten haben. Sie stellt ein umfangreiches Spektrum von Behandlungsmöglichkeiten vor, angefangen von der Intensivbehandlung bis hin zum Neuerlernen des Gehens.

Additional resources for Analytische Chemie: Chemie — Basiswissen III

Sample text

Besteht der Nd. aus amphoteren Oxidhydraten von V(V), Mo(VI), AI, Zn, Pb, Sn, so lost er sich mit zunehmender Saurekonzentration auf. Oxidhydrate von Si, W(VI) sind unltislich. Auch Sulfide und S konnen bei der Zersetzung von S2032- entstehen und sollten abgetrennt werden. Komplexgebundene Kationen lassen sich oft nicht restlos entfernen. Falls sie beim Anionen-Nachweis stOren, kann man in die neutrale Losung H2S einleiten und die Kationen als Sulfide ausfallen. Uberschiissiges H2 S wird durch Kochen entfernt.

44. S. 69. 1 Schwefel Prufung auf elementaren, kristallinen Schwefel, der in CS2 16slich ist. Wird beim trockenen Erhitzen der Substanz im Reagenzglas ein gelbes oder braunes Sublimat beobachtet, empfiehlt sich die PrUfung der Analysensubstanz auf elementaren Schwefel. Man digeriert die Analysensubstanz mit Schwefelkohlenstoff, filtriert durch ein trockenes Papierfilter und laBt das Filtrat eindunsten. Ein gelber, kristalliner Ruckstand spricht flir die Anwesenheit von elementarem Schwefel. Jdentijizierung: Schwefel verbrennt mit blauer Flamme zu S(h, kann aber auch durch Oxidation in sol- iibergeflihrt werden.

Durch Bildung von [FeF6f-, [TiF6 ]3- und Si02 (aus Sif4 und Wasser). Zur Entfemung als HF iibergieBt man die Analysensubstanz im (platin-) oder Bleitiegel mit konz. H2 S04 und dampft die Losung bei moglichst tiefer Temperatur bis zum Auftreten von SOrDampfen ein. Die Fluoride werden dabei in die Sulfate iibergefiihrt. Beachte: Bei stiirkerem Erhitzen bilden sich Metalloxide! Chlorid(Cr) Die Chloride der meisten Metalle sind in Wasser leichtloslich. SchwerlOslich sind PbCh, AgCI, Hg2 Ch. Durch Reduktion mit Zinklverd.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 13 votes