Download Arterielle Hypertonie: Ätiopathogenese Diagnostik Therapie by U. Laaser (auth.), PD Dr. Julian Rosenthal (eds.) PDF

By U. Laaser (auth.), PD Dr. Julian Rosenthal (eds.)

Show description

Read Online or Download Arterielle Hypertonie: Ätiopathogenese Diagnostik Therapie PDF

Similar german_8 books

Der Elektromotor für die Werkzeugmaschine

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Krebsrehabilitation und Psychoonkologie

Die psychosoziale Rehabilitation Krebskranker ist ein Thema von ständig wachsender Bedeutung. Die fachgerechte psychosoziale Nachsorge erfordert jedoch auch eine in depth systematische Rehabilitationsforschung. Deutsche und internationale Psychoonkologen und Rehabilitationsforscher stellen in diesem Buch aktuelle Entwicklungen auf diesem Gebiet vor.

Wieder Aufstehen: Frühbehandlung und Rehabilitation für Patienten mit schweren Hirnschädigungen

In ihrem neuen Buch beschäftigt sich die Autorin von "Hemiplegie" (STEPS TO stick to) mit der Frührehabilitation von Patienten, die ein Hirntrauma oder eine ähnliche schwere Hirnschädigung erlitten haben. Sie stellt ein umfangreiches Spektrum von Behandlungsmöglichkeiten vor, angefangen von der Intensivbehandlung bis hin zum Neuerlernen des Gehens.

Additional resources for Arterielle Hypertonie: Ätiopathogenese Diagnostik Therapie

Sample text

Campfield [19] fanden bei der Untersuchung von adiposen Hypertonikem ein erhohtes Schlag- und Herzminutenvalumen bei normalem peripherem Widerstand. Als Ursache wird das vergroBerte BlutgefaBsystem mit erhohtem Blut- und Plasmavolumen angesehen. Sauerstoffverbrauch und Herzdurchmesser steigen mit dem Obergewicht an. Umgekehrte Verhaltnisse werden von Alexander u. Peterson nach Gewichtsreduktion beschrieben [5]. Bei 9 extrem Obergewicht und Blutdruck 37 30 t c: '" 20 E ~ " c: ~ en Adipositas simplex und essentielle Hypertonie treten haufig vergesellschaftet auf.

Ahnliche Methoden wurden von Goldman et aI. [37] angewendet, die bei 7 Patienten mit essentieller Hypertonie durchschnittliche Senkungen des systolischen Blutdrucks urn 4% und des diastolischen urn 13% feststellten. Diese Drucksenkungen waren auch mit besseren Ergebnissen in einem Wahmehmungstest verbunden (Category Test of Halstead-Reitan Neuropsychological Test Battery for Adults). Kristt und Engel [59] wandten bei flinf Patienten mit essentieller Hypertonie und 19 einer Reihe von kardiovaskularen und anderen Komplikationen ebenfalls die konstante Manschettendruckmethode und einen ahnlichen Trainingsaufbau an.

Cobb S, Rose EM (1973) Hypertension, peptic ulcer and diabetes in air traffic controllers. JAMA 224: 489-492 14. Cohen DH, MacDonald RL (1974) A selective review of central neural pathways involved in cardiovascular control. In: Obrist PA, Black AH, Brener J, Cara LV di (eds) Cardiovascular psychophysiology. Aldine, Chicago, pp 3359 15. Cohen DH, Obrist PA (1975) Interactions between behavior and the cardiovascular system. Circ Res 37:693-706 16. Cruz-Coke R, Etcheverry R, Nagel R (1964) Influence of migration on blood pressure of Easter Islanders.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 6 votes